Pflege eines Shelties

 

Obwohl Shelties langhaarig sind, reicht es in der Regel aus, das Fell einmal pro Woche zu bürsten. Wird eine Woche nicht gebürstet ist es nicht schlimm,es sei denn er ist im Fellwechsel. Am besten nimmt man eine Plastik- oder Naturbürste. Drahtbürsten reissen zu viel Unterwolle aus und reizen die Haut. Ich fange beim Bürsten immer am Kopf an, dann die Brust und arbeite mich bis zur Rute vor,zum Schluss lasse ich meine Hunde sich auf den Rücken legen und bürste die Unterseite. Vorsicht, an der Lendengegend behutsam vorgehen da ist der Hund besonders empfindlich. Zum Schluss kämme ich noch einmal alles mit einem groben Kamm durch. Baden sie bitte ihren Sheltie so selten wie möglich, nur wenn es unbedingt erforderlich ist. Benutzen sie Hundeshampoo und achten sie darauf, dass er keinen Schaum in die Augen und Ohren bekommt. Bitte nie den Hund nass ins Freie lassen wenn es draußen kalt ist, er könnte sich erkälten. Die Krallen nutzen sich in der Regel von selbst ab. Wenn das einmal nicht der Fall sein sollte, sollten sie sich das Schneiden der Krallen einmal von ihrem Tierarzt zeigen lassen. Nach einem Spaziergang sollte man das Fell und die Zehenzwischenräume nach Fremdkörpern absuchen. Im Winter kann man vor dem Spazieren gehen die Ballen der Hundes mit Melkfett einreiben, damit sie vor Streusalz geschützt sind. Nach dem Spaziergang die Pfoten mit lauwarmen Wassern abspülen. Ratsam Augen, Ohren und die Zähne ihres Hundes regelmäßig zu kontrollieren, dann können sie selbst sehen ob irgendetwas nicht in Ordnung ist und ihr Tierarzt hat es leichter ihren Hund zu untersuchen weil ihr Hund dies schon kennt.